Navigation überspringen Sitemap anzeigen
Seit 1971

Rauchabzugsanlagen

Die für Rauchabzug und temporär für Lüftungszwecke benötigte Öffnung wird, je nach Lage in der Gebäudehülle, mit einer Lichtkuppel, einem Lamellenfenster o. ä. in wärmegedämmter Ausführung verschlossen. Ein elektromotorischer Stellantrieb sorgt im Bedarfsfall für die Betätigung. Für eine sichere und frühzeitige automatische Auslösung der Rauchabzugsfunktion kommt der Brandfrüherkennung eine hohe Bedeutung zu. Übliche punktförmige Rauchmelder sind für die besonderen Bedingungen im Aufzugsschacht nicht optimal geeignet, da deren Einsatzgrenzen (max. zulässige Einbauhöhe, Abstand zu Wänden usw.) im Regelfall nicht eingehalten werden können. Ein Rauchansaugsystem, senkrecht an der Wand über die gesamte Schachthöhe verlegt und an defi nierten Punkten mit Öffnungen versehen, stellt hier die wesentlich bessere Lösung dar.

Eine Auslösestelle in der Hauptzugangsebene ermöglicht darüber hinaus die manuelle Betätigung der Rauchabzugsfunktion. Kontrollanzeigen auf diesem Rauchabzugstaster zeigen jederzeit den aktuellen Anlagenstatus an. Quasi nebenbei kann das Rauchabzugssystem auch für die tägliche Lüftung verwendet werden. Rein manuell oder mit verschiedenen Automatikfunktionen, je nach Wunsch.

Prospekt

Technische Daten


Zum Seitenanfang